Einleitung

Die Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR) gründeten sich 2009 mit dem Ziel notwendige Reformen in der Europäischen Union anzustoßen. Wir sind davon überzeugt, dass es an der Zeit ist, das Europa wieder einen Mehrwert schafft: sowohl im wirtschaftlichen Sinne als auch für seine Bürger. Mit 70 Europaabgeordneten aus 15 EU-Ländern sind wir aktuell die drittgrößte Fraktion im Europäischen Parlament.

 

 

 

Watch an introductory video to the ECR Group

Click here to watch an introductory video
Click on the image

 

Eurorealism

Der Gründungsgedanke der EKR basiert auf der Prager Erklärung, die zu einem Europa der Offenheit, der Transparenz und des Eurorealismus aufruft.

 

Das Konzept des Eurorealismus unterscheidet das Programm der EKR von dem der anderen Fraktionen. Wir glauben an eine neue Richtung für die EU, die weder die Organisation zerstören noch Kooperation verhindern soll.

 

 

 

Successes

Obwohl wir eine neue Fraktion sind, ist es uns bereits gelungen die europäische Politiklandschaft zu verändern. Einige unserer Erfolge sind:

- Die Erreichung eines angemesseneren EU-Haushaltes

- Das Beenden der politischen Misswirtschaft in der Fischerei

- Das Vorantreiben der Öffnung der Märkte für Handel in der Welt

- Die Leitung der Initiative gegen den monatlichen Reisezirkus nach Straßburg zur Reduzierung der Kosten

- Die Unterstützung von Unternehmertum, Bürokratieabbau und die Fertigstellung des EU-Binnenmarkts

 

 

Mit Beginn der 8. Legislaturperiode (2014-2019) hat sich die Alternative für Deutschland der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten angeschlossen. Somit ist nun auch eine deutsche Delegation in der Fraktion vertreten.